24. - 25. September 2019  |  Memmingen

Die Anforderungen der Verbraucherschützer an Notbremsassistenten für PKWs erhöhen sich ständig: Lastfälle mit Verdeckung, Tests bei Dunkelheit und ein höherer erwarteter Geschwindigkeitsabbau sind die Voraussetzungen für eine 5-Sterne Bewertung im Euro NCAP oder einen Top Safety Pick+ des IIHS.

Auch in der Gesetzgebung wird gerade die Einführung von Notbremsassistenten für PKW diskutiert.

Schwere Nutzfahrzeuge und Busse sind schon weiter: Sie müssen seit 2015 serienmäßig mit Notbremsassistenten ausgestattet sein. Um die Unfallzahlen weiter zu senken, wurden die in der UN R131 definierten Anforderungen 2016 verschärft und der Geltungsbereich wurde auf die Fahrzeugklassen N2 (≤ 8 t) und M2 ausgeweitet. Zurzeit wird intensiv an einer geplanten Verschärfung der Anforderungen gemäß UN R131 gearbeitet.

Die Praxiskonferenz AEB|AES bringt Sie mit den Experten des Themas zusammen. Erprobte und neue Technologien zur Erprobung und Freigabe automatisierter Notfallfunktionen werden live eingesetzt.

Sie erwartet:

  • Die Präsentation der aktuellen und zukünftigen Anforderungen an Notbrems-, Ausweich- und hochautomatisierte Fahrfunktionen, sowie Entwicklungsstrategien, die zu einem robusten System führen.
  • Direkte Gespräche mit den Gestaltern der Randbedingungen für die Entwicklung automatisierter Notbrems- und Ausweichfunktionen: Vertreter aus der Gesetzgebung, von Verbraucherschutzorganisationen, aus OEM Fachabteilungen und Anbieter von Simulations- und Versuchstechnologien.
  • Praktische Erfahrung mit verschiedenen Versuchsaufbauten, Targets, Fahrautomaten und Steuerungssoftware an den Demo-Stationen des Praxistages.

Sponsoren 2019