12. – 13. Dezember 2023

Sprecher & Chairmen

Hier sehen Sie die Sprecher des UpDate Seminar Euro NCAP 2022. Sobald die Sprecher der Konferenz 2023 feststehen, finden Sie diese an dieser Stelle.

Andrés Aparicio

Andrés Aparicio
IDIADA Automotive Technology SA

Vita

Andrés Aparicio ist Produktmanager für Fahrerassistenzsysteme bei Applus IDIADA. Nach Abschluss seines Masterstudiums im Bereich Maschinenbau an der Polytechnischen Universität von Katalonien, trat er im Mai 2005 bei IDIADA Automotive Technology S.A. ein. Er war seit Beginn seiner Tätigkeit bei IDIADA an der Entwicklung der aktiven und passiven Sicherheit beteiligt. Beide Sparten bieten Entwicklungsdienstleistungen für Automotive-Partner und die Teilnahme an R&D Projekten, wie zum Beispiel APROSYS, ASSESS und AsPeCSS. Im Mai 2015 wird er die Leitung des PROSPECT Projekts übernehmen, das von der Europäischen Kommission finanziert wird und den Umgang mit der aktiven Sicherheit für ungeschützte Verkehrsteilnehmer koordiniert. Er nimmt auch an der Primär NCAP-Arbeitsgruppe teil und ist maßgeblich an der Entwicklung der neuen AEB Testprotokolle beteiligt.

Matthew Avery

Matthew Avery
Research Director
Thatcham - The Motor Insurance Repair Research Centre

Vita

Matthew Avery ist Research Director bei Thatcham. In dieser Funktion arbeitet er mit Autoherstellern, Gesetzgebern und den NCAP Organisationen auf der ganzen Welt zusammen. Unter seiner Leitung betreibt Thatcham derzeit intensive Forschungsarbeit zum automatisierten Fahren und dessen Auswirkungen. Er hat die Testprozeduren für AEB entscheidend geprägt und befasst sich nun mit Querführungssystemen und Kreunzungsassistenten. Matthew ist Mitdglied im Board of Directors von Euro NCAP. 2011 erhielt er den US Government Special Award of Appreciation für seinen Beitrag zur Verkehrssicherheit und auch Global NCAP zeichnete ihn 2016 mit dem Safety Award aus.

Prof. Dr. Rikard Fredriksson

Prof. Dr. Rikard Fredriksson
Senior Advisor
Trafikverket

Vita

Rikard Fredriksson ist Senior Advisor bei der schwedischen Verkehrsbehörde (STA) und befasst sich mit Strategien für die Straßenverkehrssicherheit, mit dem Ziel, die Vision Zero zu erreichen, und mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Fahrzeugsicherheit. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Sicherheitsforschung in der Automobilindustrie im Bereich des Insassenschutzes und des Schutzes ungeschützter Verkehrsteilnehmer und hat drei weltweit erste Sicherheitsprodukte entwickelt, bevor er 2019 zur STA kam. Er ist außerdem Professor an der Chalmers University of Technology. Als STA Vertreter Schwedens bei Euro NCAP ist er sowohl im Vorstand als auch in mehreren Arbeitsgruppen tätig, von denen er den Vorsitz der Occupant Status Monitoring Group innehat. Er hat über 50 wissenschaftliche Arbeiten und 20 Patente im Bereich der Sicherheit veröffentlicht. Im Jahr 2013 erhielt er den Preis der US-Regierung (NHTSA) für herausragende Leistungen im Bereich Sicherheitstechnik.

Dirk-Uwe Gehring

Dirk-Uwe Gehring
Geschäftsführender Gesellschafter
BGS Böhme & Gehring GmbH

Vita

Dirk-Uwe Gehring ist Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter der BGS Böhme & Gehring GmbH, die seit über 20 Jahren im Bereich Fußgängerschutz tätig ist. Unter seiner Verantwortung werden Fahrzeuge für Euro NCAP geprüft, Typgenehmigungen nach VO(EG)78/2009 und UN-R 127 realisiert sowie forschungs- und entwicklungsbegleitende Versuche durchgeführt. Dirk-Uwe Gehring ist Mitglied in internationalen Arbeitsgruppen zum Fußgängerschutz.

James Jackson

James Jackson
Human Factors Coordinator
IDIADA

Vita

James Jackson is a specialist in automotive human factors and ergonomics. Following from studying human factors design at Loughborough University, he spent the first part of his career working in OEM product development focussing on vehicle usability and cabin design. He joined IDIADA in 2018 and now leads human factors activities, managing user centred design and testing. This involves responsibilities for work alongside industry partners concerning safety and mobility of transportation users, with driver behaviour and condition being of central focus. For Euro NCAP James is a member of the working groups for Occupant Status Monitoring and Human Factors / Human Machine Interaction.

Adriano Palao

Adriano Palao
Technical Manager ADAS/AD
Euro NCAP

Vita

Adriano Palao verfügt über 9 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie auf dem Gebiet der Test und Validierung. Nach seinem Bachelor- und Master-Abschluss in Maschinenbau an der Universidad Politécnica de Valencia arbeitete er für die Nissan Motor Corporation, Applus+ IDIADA, Punch Powertrain und Mitsubishi Electric. Im Januar 2022 übernahm er die Rolle des Technical Manager ADAS/AD bei Euro NCAP.

Volker Sandner

Volker Sandner
Leiter des Fachbereichs Fahrzeugsicherheit
ADAC Technik Zentrum Landsberg

Vita

Volker Sandner leitet seit 2010 den Fachbereich Fahrzeugsicherheit im ADAC, welcher die aktive Sicherheit, die passive Sicherheit und die Unfallforschung beinhaltet. Zuvor war er dort seit 1999 als Teamverantwortlicher für den Aufbau der Crashanlage zuständig. 2007-2010 war er Leiter des Fachbereiches passive Sicherheit. Bei Euro NCAP ist er Mitglied im Board of Directors und leitet u. a. die Arbeitsgruppe Frontalaufprall. Darüber hinaus ist er Mitglied der Arbeitsgruppe Seitencrash, der Technischen Arbeitsgruppe und der Ratinggruppe des Euro NCAP. Außerdem ist er Lehrbeauftragter der Fachhochschule in München im Bereich Fahrzeugsicherheit.

Direktor & Professor Andre Seeck

Direktor & Professor Andre Seeck
Leiter der Abteilung Fahrzeugtechnik
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Vita

Direktor und Professor Andre Seeck leitet die Abteilung Fahrzeugtechnik bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und ist somit verantwortlich für die regelungsvorbereitende Forschung zu verschiedenen europäischen Sicherheitsvorschriften. Ferner vertritt er das deutsche Verkehrsministerium im Board of Directors bei Euro NCAP und leitet dort die Strategiegruppe zum automatisierten Fahren und zum Rating System. In diesen Funktionen hat er einen tiefen Einblick in aktuelle und künftige Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugsicherheit. 2017 zeichnete die NHTSA ihn mit dem U. S. Government Special Award of Appreciation aus.

Benedikt Spannochi

Benedikt Spannochi
Head of Business Development
EMOTION3D

Vita

Benedikt übernahm 2018 die Leitung der Business Development und Sales Aktivitäten bei emotion3D. In seiner Rolle steht er in engem Austausch mit verschiedensten Key Playern der Automobilindustrie und ist maßgeblich beteiligt an der Entwicklung von emotion3Ds Produktstrategie. Eine weitere Kernaufgabe ist die Koordination der Tier-2 und Tier-1 Partnerschaften zu gemeinsamen Produktentwicklungen in den Bereichen Active und Passive Safety.

Peter Stoker

Peter Stoker
Chief Engineer - Connected & Autonomous Vehicle
UTAC

Vita

Peter Stoker begann seine Karriere im Automobilbau 1983 nach seinem Abschluss in Polymerphysik an der Universität von Manchester. Er verbrachte einige Zeit bei Rover, Webasto Roof Systems, GM Europe und Millbrook, wo er für die Fahrzeugentwicklung, Komponenten-Entwicklung und das gesamte Fahrzeugprogramm sowie die Markteinführung verantwortlich war. Derzeit ist er verantwortlich für die Einrichtung von zwei von der britischen Regierung unterstützten Testanlagen für vernetzte und automatisierte Fahrzeuge und 5G für den Verkehr am UTAC-Standort Millbrook. Peter ist außerdem Vorsitzender der EuroNCAP Virtual Testing (Active) Working Group.