15. – 16. November 2023 | Landsberg am Lech

Sprecher & Chairmen

Hier sehen Sie die Sprecher der Praxiskonferenz Heckaufprall - Sitze - Whiplash 2021. Sobald die Sprecher der Konferenz 2023 feststehen, finden Sie diese an dieser Stelle.

Dr.-Ing. Burkhard Eickhoff

Dr.-Ing. Burkhard Eickhoff
Abteilungsleiter Virtual & System Engineering, Homologation
Autoliv B.V. & Co. KG

Vita

Burkhard Eickhoff studierte in Hannover Maschinenbau mit den Schwerpunkten Fahrzeugtechnik und angewandte Mechanik. Ab 1999 arbeitete er bei der Autoliv B.V. & Co. KG als Versuchsingenieur für Schlitten- und Crashversuche. Im Jahr 2003 wechselte er als Projektleiter in die Systementwicklung (Bereich Sicherheitsgurte) des gleichen Unternehmens. Seine Tätigkeit umfasste die Definition und Bewertung neuer Rückhaltesysteme ebenso wie die Durchführung von Machbarkeitsstudien mittels Systemsimulation und dynamischen Versuchen. Darüber hinaus hatte er beratende Tätigkeit bei Fragen der Rückhaltesystemauslegung. Im Jahr 2012 promovierte er an der Helmut Schmidt Universität in Hamburg über ein Verfahren zur Reduktion gurtinduzierter Thorax-Eindrückungen im Frontalcrash. Seit 2016 leitet er die Abteilung Virtual & System Engineering, Homologation  bei der Autoliv B.V. & Co. KG.

Thomas Frank

Thomas Frank
LEAR Corporation GmbH

Vita

Thomas Frank hat an der TU Berlin Physikalische Ingenieurwissenschaften studiert. Seit 2002 ist er Angestellter der LEAR Corporation im Bereich Passive Fahrzeugsicherheit. Hier ist er Wissensträger im Bereich Kopfstützen und des leichten Heckaufpralls. In dieser Position beeinflusst er projektübergreifend die Sitzentwicklung und begleitet die Validierung hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben und der Erreichung der Entwicklungsziele von Verbraucherschutz-Anforderungen zur Whiplash-Protektion.

Mònica González Gordo

Mònica González Gordo
ENCOPIM, S.L.

Vita

Mònica González Gordo studierte Maschinenbau an der Baylor University (Waco, Texas, USA) und der Memphis University (Memphis, Tennesee, USA). Danach hat sie den Master in Maschinen-Engineering und Industrie-Anlagenbau (EMEI) an der Universität Politècnica de Catalunya (UPC) erworben. Nach 7 Jahren als F&E-Ingenieurin bei einer Firma aus dem Medizintechnischen-Maschinenbau in Barcelona und Lübeck, ist sie seit fast 11 Jahren bei ENCOPIM als Vertriebsingieurin und Projektleiterin für Prüfstände zur passiven Sicherheit und Crash-Simulationssysteme beschäftigt.

Michael Gumprecht

Michael Gumprecht
Faurecia Autositze GmbH

Vita

Michael Gumprecht ist seit 2010 als Experte innerhalb Validation Services konzernweit für den internen Abgleich der Fahrzeugsicherheit für Automobilsitze zuständig, Schwerpunkt Airbag-integration und low Speed Rearcrash. Zuvor war er in verschiedenen Projekten der verantwortliche Ingenieur für Whiplash und Airbag-integration

Dr.-Ing. Michael Hamacher

Dr.-Ing. Michael Hamacher
Lead Expert Vehicle Safety & Vulnerable Road User Protection
fka GmbH

Vita

Dr. Michael Hamacher studierte Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Kraftfahrwesen an der RWTH Aachen. Seit 2007 ist er im Geschäftsbereich Vehicle Concepts, Body & Interior der fka GmbH tätig. In seiner Position als Lead Expert Vehicle Safety & Vulnerable Road User Protection bilden die passive Fahrzeugsicherheit sowie der Schutz von ungeschützten Verkehrsteilnehmern Schwerpunkte seiner Arbeit. Im europäischen Forschungsprojekt OSCCAR leitet er das Arbeitspaket 2, welches sich mit der Entwicklung von Insassenschutzprinzipien für zukünftige Sitzpositionen in automatisierten Fahrzeugen beschäftigt.

Dr. med. Wolfram Hell

Dr. med. Wolfram Hell
LMU - Ludwig-Maximilians-Universität München

Vita

Dr. Wolfram Hell studierte Humanmedizin in Antwerpen/Belgien, München und Charlottesville/USA. Anschließend war er in der Unfallforschung und -analyse bei der BMW AG tätig. 1992-2003 war er Bereichsleiter Biomechanik und Medizin beim GDV Institut für Fahrzeugsicherheit in München. Seit 2004 -2017 leitete er die Abteilung Medizinisch Biomechanische Unfallanalyse MBU im Institut für Rechtsmedizin der LMU München, seit 2017 den Bereich Verkehrssicherheit an der LMU. Außerdem ist er seit 1997 medizinisch-biomechanischer Sachverständiger für Verkehrsunfälle. Er ist unter anderem Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und ist Präsident der gmttb Gesellschaft für medizinische und Technische Traumabiomechanik D-A-CH.

Fabian Kempter

Fabian Kempter
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Universität Stuttgart

Vita

Fabian Kempter schloss 2017 sein Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart ab. Seitdem ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Technische und Numerische Mechanik (ITM) tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit muskelaktuierten Menschmodellen um Einflüsse aktiven menschlichen Verhaltens zu untersuchen. Neben der Validierung mittels Freiwilligenversuchen, entwickelt er Ansätze um Variationen menschlichen Verhaltens, wie z.B. der Insassenhaltung, realistischer abbilden zu können. Je nach Fragestellung kommen hierbei Menschmodelle mit unterschiedlicher Detaillierung zum Einsatz.

Dr. Thomas Kinsky

Dr. Thomas Kinsky
Director Business Development
Humanetics Europe GmbH

Vita

Dr. Thomas Kinsky beendete 1991 sein Studium der Kraftfahrzeugtechnik an der TU Dresden und promovierte 2015 an der TU Graz. Von 1991 bis 1995 arbeitete er als amtlich anerkannter Sachverständiger beim TÜV Rheinland. Anschließend leitete er von 1995 bis 1998 die Abteilung Fahrzeugbau bei einem kleinen mittelständischen Unternehmen. Von 1999 bis 2018 war Dr. Kinsky beim Fahrzeughersteller Opel im Bereich Fahrzeugvorschriften beschäftigt. Zuletzt als Senior Expert betreute er u. a. die Gesetzesentwicklung zur passiven Fahrzeugsicherheit und vertrat Opel in den Diskussionen mit Behörden und Verbänden. Seit 2018 ist er als Director of Business Development bei der Humanetics Europe GmbH beschäftigt. In dieser Rolle ist er bei Humanetics der Ansprechpartner zu allen Themen der Dummyentwicklung sowie zu den Anforderungen der passiven und aktiven Sicherheit.

Bernd Lorenz

Bernd Lorenz
Leiter des Referats Passive Fahrzeugsicherheit
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Vita

Bernd Lorenz ist Leiter des Referats Passive Fahrzeugsicherheit, Biomechanik in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Er arbeitet an der Vorbereitung der europäischen und weltweiten Sicherheitsvorschriften (UNECE) und ist Mitglied des Board of Directors und einiger Arbeitsgruppen von Euro NCAP. Bernd Lorenz ist unter anderem Chairman der BioRID TEG der GRSP.

Volker Sandner

Volker Sandner
Leiter des Fachbereichs Fahrzeugsicherheit
ADAC Technik Zentrum Landsberg

Vita

Volker Sandner leitet seit 2010 den Fachbereich Fahrzeugsicherheit im ADAC, welcher die aktive Sicherheit, die passive Sicherheit und die Unfallforschung beinhaltet. Zuvor war er dort seit 1999 als Teamverantwortlicher für den Aufbau der Crashanlage zuständig. 2007-2010 war er Leiter des Fachbereiches passive Sicherheit. Bei Euro NCAP ist er Mitglied im Board of Directors und leitet u. a. die Arbeitsgruppe Frontalaufprall. Darüber hinaus ist er Mitglied der Arbeitsgruppe Seitencrash, der Technischen Arbeitsgruppe und der Ratinggruppe des Euro NCAP. Außerdem ist er Lehrbeauftragter der Fachhochschule in München im Bereich Fahrzeugsicherheit.

in Zusammenarbeit mit:



Sponsoren 2021