14.-15. November 2019   |   Bad Wörishofen

Praxiskonferenz Heckaufprall - Sitze - Whiplash 2017

Die Konferenz für Praktiker

Nachdem die Autoindustrie in den vergangenen Jahren den Schutz der Insassen im Frontal- und Seitenaufprall drastisch verbessert hat, rückt nun der Heckaufprall in den Focus von Verbraucherschutzorganisationen und Gesetzgebern. So geht der Heckaufprall mit mehr als 10% in die Erwachsenenwertung des Euro NCAP ein, somit kann ein ungenügendes Ergebnis leicht zum Verlust eines Sterns in der Gesamtwertung führen. 2014 hat Euro NCAP eine zusätzliche Whiplash Bewertung für die hinteren Sitze eingeführt. Wegen des enormen Schadensvolumens hat auch die Versicherungswirtschaft großes Interesse an der Verbesserung des Insassenschutzes im Heckaufprall und fordert über ihre nationalen und internationalen Organisationen Verbesserungen.

Mit der Praxiskonferenz Heckaufprall - Sitze - Whiplash haben wir ein Forum geschaffen, bei dem sich Mitarbeiter der Automobilindustrie umfassend und praxisorientiert über dieses brisante Thema informieren können. Durch unser Konzept der Praxiskonferenz, bei dem ein Teil der Konferenz im Testlabor stattfindet, verbinden wir Theorie und Praxis in idealer Weise. In den Labors des ADAC können die Teilnehmer den BioRID Dummy und den Versuchsaufbau nach dem aktuellen EuroNCAP Testverfahren in Augenschein nehmen und einen Eindruck von den notwendigen Versuchsaufwänden gewinnen.

Vor dem Praxisteil, der am Nachmittag des ersten Konferenztages stattfindet, geben anerkannte Experten Informationen zur Unfallforschung, zur Biomechanik der Halswirbelsäulenverletzung, dem „Whiplash“, sowie zu Gesetzen und Vorschriften für den Heckaufprall. Der zweite Konferenztag beginnt mit Referaten zur Versuchstechnik, dem BioRID und dem Einsatz der numerischen Simulation. Abschließend berichten Vertreter von OEMs und Zulieferern über konkrete Entwicklungsstrategien und praktische Lösungen.

in Zusammenarbeit mit: