23. – 25. Mai 2023 | Würzburg

SafetyUpDate

18. – 19. Mai 2022

Mittwoch, 18.05.2022

09:00 Begrüßung
Maren Finck, Ralf Reuter - carhs.training gmbh

Neuigkeiten in Gesetzgebung und NCAP Bewertungen

09:10 Euro NCAP
Direktor & Professor Andre Seeck - BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen
  • Neuerungen 2023
    • CPD - Child Presence Detection
    • OSM - Occupant Status Monitoring
  • Stand der Entwicklung der RoadMap 2030
10:10 Austria goes Euro NCAP
Prof. Dr. Hermann Steffan - Technische Universität Graz

10:20 Anforderungen an ESS (Evasive Steering Support) Systeme
Andreas Rigling - ADAC Technik Zentrum Landsberg
  • Unfallforschung
  • Benchmark Workshop
  • ESS Test Entwicklung
  • Euro NCAP Übernahme ab 2023
  • Weitere Entwicklung ab 2025
10:50 Fahrzeugüberflutung und der Bedarf an automatisierten Industrielösungen
Shawn-Patrick Percher - AWOS Technologies
  • Fahrzeugüberflutung und steigendes Hochwasser
  • Warum man nur 60 Sekunden Zeit hat, um durch die Fenster aus dem Fahrzeug auszusteigen
  • Euro NCAP 2023: Überflutung von Fahrzeugen
  • AWOS: Automatisiertes Fahrzeug-Rettungssystem
11:00 Kaffeepause
11:25 C-NCAP-Aktualisierungsplan und Sonderbewertung von Mini-Elektrofahrzeugen
Yunlong Zhang - CATARC - China Automotive Technology & Research Center
Diese Präsentation steht ausschließlich als Download zur Verfügung.
11:25 Forschung zur Verschärfung des C-IASI Seitenaufpralltests
Jing Fei - China Automotive Engineering Research Institute Co., Ltd.
Diese Präsentation steht ausschließlich als Download zur Verfügung.
11:25 Zusammenfassung der C-NCAP- und C-IASI Neuerungen aus der Sicht eines Zulieferers
Cloud Zhao - Autoliv (Shanghai) Vehicle Safety System Technical Center Co., Ltd.
  • Protokollupdates
  • Neue Testfälle
11:45 IIHS Protokoll Updates und der neue Top Safety Pick 2023
Dr. Jessica S. Jermakian - Insurance Institute for Highway Safety
  • Seitenaufprall 2.0
  • Moderate Overlap 2.0 mit Insassen in der zweiten Sitzreihe
  • Seat Belt Reminder System Bewertungen
  • Fußgänger AEB  Nachttests
  • Neuigkeiten für den IIHS Top Safety Pick 2023
12:15 Gesetzliche Anforderungen für die Passive Sicherheit
Oliver Zander - BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen
  • Aktuelle Themen bei der UN/ECE GRSP
  • Diskussionen und aktueller Stand Fußgängerschutz
    • Amendment 3 zur UN-R 127 (Umsetzung der GSR)
    • Amendment 3 zur GTR9 (Kopfaufprall)
    • Amendment 4 zur GTR9 (DPPS-Prüfprozedur)
  • Stand bei der weltweiten Harmonisierung
13:00 Mittagspause
13:55 Update zu Vorschriften für die aktive Sicherheit
Dr.-Ing. Patrick Seiniger - BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen
  • Neue Anforderungen an AEBS für Nutzfahrzeuge
  • Alternatives Testverfahren für Blind Spot für robustere Systeme
  • Übersicht über die Anforderungen aus der General Safety Regulation 2
14:40 Safety of the intended Functionality - Damit das Auto tut, was es soll
Dr. Lars Schnieder - ESE Engineering und Software-Entwicklung GmbH
  • SOTIF als Ausdruck der Wahrnehmung der Rechtspflichten von Fahrzeugherstellern und Tier1
  • SOTIF als ganzheitlicher Ansatz der Absicherung von Assistenzfunktionen (Sensor, Regler, Aktor)
  • SOTIF als Aufgabe im vollständigen Lebenszyklus komplexer technischer Automotive-Anwendungen
15:00 ErVast - Einsatz dynamischer Verkehrselemente für die Prüfung automatisierter Fahrfunktionen im Rahmen der zukünftigen Hauptuntersuchung
Daniel Burckhardt - FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH
  • Prüftechnologie der zukünftigen Hauptuntersuchung
  • Einsatz dynamischer Verkehrselemente, wie z.B. Soft-Targets und Targetträger
  • Untersuchung der Wirkung von ADAS und AD
  • Untersuchung der Funktion der Fahrzeugumfeldsensorik

Sichere Elektromobilität - Status und Strategien

15:20 Unfallsicherheit von Elektrofahrzeugen und Vorstellung des Mercedes EQS Sicherheitskonzeptes
Rainer Justen - Mercedes-Benz AG
  • Besondere Sicherheitsaspekte von Elektrofahrzeugen
  • Unterschiede zu konventionellen Fahrzeugen
  • Hochvolt-Sicherheit
  • Crashkonzepte
  • Rettungsaspekte

Mercedes EQS
Image Copyright Mercedes-Benz AG

15:50 Kaffeepause
16:20 Innovative Evaluierungsmethoden von Lithium Batterien in der Fahrzeugsicherheit
Dr.-Ing. Christian Ellersdorfer - Technische Universität Graz
  • Neue Versuchstechnologie für Lithium-Ionen Batterien in der Fahrzeugsicherheit
  • Evaluierung von Batteriespeichersystemen
  • Experimente zur Modellvalidierung
  • Herausforderung bei Versuchen mit Li-basierten Batterien
16:45 Auf dem Weg zu einem universell einsetzbaren Batteriemodell in der Crash-Simulation
Marco Raffler - Technische Universität Graz
  • Grenzen und Nachteile aktueller Zellmodelle, die in der Crash-Simulation eingesetzt werden
  • Ansätze für zeiteffiziente, genaue und universell einsetzbare Zellmodelle
17:10 Retten aus Elektrofahrzeugen
Dr.-Ing. Rolf Erbe - Feuerwehr Berlin
  • Einheitliche Abschaltung - erreichbare Trennstellen
  • Möglichkeit zum Fluten der Batterie
  • Informationen über den Batteriezustand auslesbar für die Feuerwehr oder über das Kombiinstrument im Fahrzeug
17:30 Ende des ersten Konferenztages

 

Donnerstag, 19.05.2022

Sicherheit im Automatisierungsgrad 2

09:00 Automatisierungsgrad 2: Ein Sicherheitssystem oder ein sicheres System?
Dominik Schuster - BMW Group
  • Klassifizierung von Funktionen des assistierten und automatisierten Fahrens
  • Sicherheitsorientierte Entwicklung von Level-2-Systemen
  • Sicherheitsanforderungen für Level-2-Systeme
  • Welches sind die Sicherheitspotenziale von Level-2-Systemen und wie können diese ausgeschöpft werden?
  • Wirksamkeitsbewertung von Level-2-Systemen
09:45 Euro NCAP Occupant Status Monitoring
Adriano Palao - Euro NCAP
  • Euro NCAP-Bewertungsprotokoll zur Überwachung des Insassenstatus
    • Allgemeine Anforderungen
    • Störgrößen
    • Erkennung des Fahrerzustands (Ablenkung, Müdigkeit, unaufmerksamer Fahrer)
    • Reaktion des Fahrzeugs
  • Ansatz zur Bewertung: Dossier + Stichprobenprüfung
  • Zukunft der Euro NCAP-Insassenstatus-Überwachung
10:15 Warum das Driver Monitoring die kritische Sicherheitsfunktion ist
Colin Barnden - Semicast Research Ltd
  • Die dritte Ära der automobilen Sicherheitstechnik
  • Definition der "überwachten Automatisierung"
  • Infotainment-Bildschirme und Sicherheit
  • Warum brauchen wir Fahrerüberwachung?
  • Was ist die "Rohdatenerfassung" für DMS?
  • Der Weg von der Fahrer- zur Insassenüberwachung
  • Was hat die "Human Factors Science" mit DMS zu tun?
  • Ablenkung, Schläfrigkeit und Beeinträchtigung
  • Rangliste der Automobilhersteller für fortschrittliche DMS-Technologie
  • Führende Anbieter von DMS-Technologie und Indikatoren für Schlüsselkompetenzen
10:35 Driver Engagement
Dr. Florian Raisch - BMW Group
  • Engagement des Fahrers beim Fahren mit SAE L2
  • 5 allgemeine Regeln für ein korrektes Systemverständnis
  • Unterschied zwischen einem Hands-On und einem Hands-Off System
  • Angemessene Überwachung des Fahrers
11:00 Kaffeepause
11:30 Kritikalitätsbewertung von Fahrsituationen für ADAS Level 2
Dr. Andreas Kuhn - Andata Entwicklungstechnologie GmbH
12:00 IIHS-Sicherheitsvorkehrungen für Teilautomatisierung
Dr. Jessica S. Jermakian - Insurance Institute for Highway Safety
12:30 Euro NCAP Automatisiertes Fahren
Dr.-Ing. Patrick Seiniger - BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen
  • Bewertung des assistierten Fahrens (Level 2)
  • Erste Ideen für die Bewertung des automatisierten Fahrens (Level 3)
13:00 Mittagspause

Absicherung der Sicherheit - Warum, wann und wie?

14:00 Erkenntnisse aus Unfalldaten: Möglichkeiten und Grenzen der Berechnung von Unfallvermeidbarkeit, Unfall- und Verletzungsschweren
Thomas Unger, Henrik Liers, Stefan Babisch, Angela Schubert - Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH
  • Notwendigkeit passiver & integraler Sicherheit im Level 2+
  • Vermeidungspotential, Point Of No Return und Kritikalität von Szenarien
  • Absicherung im Crashfall – Ermittlung der zu erwartenden Unfallschwere (Severity lt. ISO 26262)
  • Prognosemodelle zur Unfallschwere-Abschätzung
  • Prädiktion der Verletzungsrisiken
14:25 Virtual Testing in der passiven Sicherheit – Anforderung an das virtuelle Fahrzeugmodell
Norman Meißner - BMW Group
  • Virtual Testing in der passiven Sicherheit
  • Arbeitsmodell Euro NCAP VTC
  • Notwendige Prozesse und Zertifizierung
  • Spezielle Herausforderungen
14:55 Die Absicherung von aktiven Sicherheitsfunktionen – Einblick in den Testalltag auf Testflächen
Kai Golowko - Bertrandt Ingenieurbüro GmbH
  • Die aktuelle Tool-Landschaft (Dummies, Anlagen, Messtechnik)
  • Kommunikation auf der Testfläche
  • Zentrale Leitstand-Lösungen
  • Harmonisierung von Schnittstellen – wo stehen wir heute?
15:15 Kaffeepause
15:45 Virtuelles Testen im regulatorischen Rahmen für Automatisiertes Fahren
John F. Creamer - GlobalAutoRegs.com
  • Assistiertes vs. Automatisiertes Fahren
  • Vorgehensweise bei der Regulierung
  • Regulatorische Aspekte der zu bewertenden Sachverhalte
16:30 Die Open-Source Working Group & Simulationsplattform openPASS
Jan Dobberstein - Mercedes-Benz AG
  • Stochastische Verkehrssimulation, Modularität, Harmonisierung
  • Gemeinsame Open-Source Entwicklung zur Unterstützung offener Standards
  • Anwendung in Forschungsprojekten zu Absicherungsmethoden des automatisierten Fahrens
16:50 Aus der Matrix auf die Straße: Die Verknüpfung virtueller und realer Tests als Wegbereiter für automatisiertes Fahren
Max Winkelmann - IAV GmbH
  • Durchgängige Entwicklung
  • Modellbasierte Entwicklung
  • Verifizierung & Validierung
17:10 VVM Beiträge zur Sicherheitsgewährleistung von ADS - Einblicke in die Spezifikation von Verhalten und Fähigkeiten
Veronica Haber - PROSTEP AG; Nayel Fabian Salem - Technische Universität Braunschweig
  • Wie kann das Verhalten automatisierter Fahrzeuge im Straßenverkehr spezifiziert werden?
  • Wie kann diese Verhaltensspezifikation in die Systemarchitektur überführt werden?
17:30 Zusammenfassung und Verabschiedung
Maren Finck, Ralf Reuter - carhs.training gmbh

 

 

Programmänderungen vorbehalten.

Sponsoren 2022


Medienpartner