03. – 04. Juli 2024 | Bergisch Gladbach

Sprecher

Erfahren Sie alles, was Sie über unsere Sprecher wissen müssen

Praveen Bansode

Praveen Bansode
Associate Chief Engineer | Head Safety Systems Integration
Mahindra & Mahindra Ltd,

Vita

Praveen Bansode ist seit April 2017 Leiter Safety bei Mahindra, wo er die Abteilung für passive Sicherheit und Rückhaltesysteme für Fahrzeuge leitet. In dieser Position ist er für das Design und die Entwicklung von sichereren Fahrzeugen für Mahindra verantwortlich. Außerdem vertritt er Indien bei der GRSP in Genf und ist Mitglied der Society of Indian automobile manufacturers. Diese Positionen ermöglichen es ihm, die Sicherheitsstrategie zu definieren, und unter seiner Führung haben Mahindra-Modelle die besten Global NCAP-Sicherheitsbewertungen in Indien erzielt.

Norman Dix

Norman Dix
KINEMATIXX GmbH

Vita

Bereits zur Jahrtausendwende kam Norman Dix bei der Konstruktion eines Schaum-Deformationselements für den Beinaufprall im Stoßfängersystem erstmalig mit dem Thema Fußgängerschutz in Berührung. Das anschließende Fahrzeugbau-Studium an der HAW Hamburg endete in 2006 nach einer Diplomarbeit über eine crashaktive PKW-Frontklappe. Als Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der KINEMATIXX GmbH in Wolfsburg ist er unter anderem für die Entwicklung und Integration aktiver Frontklappensysteme vom ersten Konzept bis zum erfolgreichen Serienanlauf verantwortlich.

Martin Fritz

Martin Fritz
Bertrandt Simulations GmbH

Vita

Martin Fritz schloss 2011 sein Studium der Verfahrenstechnik an der Universität Stuttgart ab. Seit 2012 ist er bei Bertrandt tätig und befasst sich dort schwerpunktmäßig mit Fußgängerschutzsimulation.

Adrian Hellmann

Adrian Hellmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Vita

Adrian Hellmann wurde 2014 der Master in „Mechanical and Process Engineering“ an der Technischen Universität Darmstadt, als auch das „Diplôme Ingenieur Géneraliste“ der Ecole Centrale de Lyon verliehen. Seit 2015 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach und arbeitet im Referat Aktive Sicherheit an der Entwicklung und Durchführung der Testszenarien der aktiven Sicherheit sowohl im gesetzlichen Rahmen als auch für Verbraucherschutzorganisationen wie Euro NCAP.

Dr. Wen Hu

Dr. Wen Hu
Senior Research Transportation Engineer
Insurance Institute for Highway Safety

Vita

Wen Hu ist Senior Research Transportation Engineer am Insurance Institute for Highway Safety. Sie hat an der Pennsylvania State University in Bauingenieurwesen promoviert. Sie arbeitet seit 2010 für das Institut und hat sich mit Themen wie ungeschützten Verkehrsteilnehmern und Geschwindigkeitsüberschreitungen befasst.

Stefan Hundertmark

Stefan Hundertmark
Projektleiter Fußgängerschutz CAE & Fahrzeugsicherheit
EDAG Engineering GmbH

Vita

Stefan Hundertmark hat Maschinenbau an der DHBW Mosbach studiert und war ab 2013 als Berechnungsingenieur bei der EDAG Engineering GmbH tätig. Seit 2018 ist er Projektleiter im Bereich Fußgängerschutz und betreut Kundenprojekte etablierter OEM´s und Startups weltweit. 2023 wurde Herr Hundertmark zum Leiter der Arbeitsgruppe zum Thema "VRU" ernannt und ist somit für die EDAG ein Hauptansprechpartner für das Thema ungeschützte Verkehrsteilnehmer.

Seunghoon Lee

Seunghoon Lee
KATRI - Korea Automobile Testing & Research Institute

Vita

Seunghoon Lee studierte Maschinenbau an der Inha-Universität. Er kam 2016 zum KATRI (Korea Automobile Testing and Research Institute) und arbeitete hauptsächlich als Forscher im Bereich Fahrzeug- und Fußgängersicherheit. Zu seinen Fachgebieten gehören auch SBR (Safety Belt Reminder) und die Prüfung der Karosseriefestigkeit. Er war ein koreanischer Delegierter in der IWG für DPPS.

Dr. Sam Monfort

Dr. Sam Monfort
Senior Statistician
Insurance Institute for Highway Safety

Vita

Sam Monfort ist ein Senior Statistician beim Insurance Institute for Highway Safety. Er begann seine Arbeit beim IIHS im Jahr 2018, nachdem er an der George Mason University in Human Factors Psychology promoviert hatte. Zu seinen Forschungsinteressen gehören Crash-Kompatibilität, ungeschützte Verkehrsteilnehmer und der Einsatz und Missbrauch von Automatisierung.

Jinseop Park

Jinseop Park
KATRI - Korea Automobile Testing & Research Institute

Vita

Jinseop Park begann seine Karriere 2003 als Konstruktionsingenieur bei General Motors Korea. Er erhielt einen Master-Abschluss in Automobiltechnik von der University of Michigan in Ann Arbor und arbeitete am UMTRI (University of Michigan Transportation Research Institute) als Forschungsassistent. Seit 2012 arbeitet er für das KATRI (Korea Automobile Testing and Research Institute). Zu seinen beruflichen Tätigkeiten gehörten Crash-Sicherheit, VRU/Fußgängersicherheit, GRSP-Delegierter und internationale Angelegenheiten des KNCAP. Außerdem war er Vorsitzender der IWG zu DPPS für die Änderung der GTR Nr. 9 unter UN/WP.29.

Volker Sandner

Volker Sandner
Leiter des Fachbereichs Fahrzeugsicherheit
ADAC Technik Zentrum Landsberg

Vita

Volker Sandner leitet seit 2010 den Fachbereich Fahrzeugsicherheit im ADAC, welcher die aktive Sicherheit, die passive Sicherheit und die Unfallforschung beinhaltet. Zuvor war er dort seit 1999 als Teamverantwortlicher für den Aufbau der Crashanlage zuständig. 2007-2010 war er Leiter des Fachbereiches passive Sicherheit. Bei Euro NCAP ist er Mitglied im Board of Directors und leitet u. a. die Arbeitsgruppe Frontalaufprall. Darüber hinaus ist er Mitglied der Arbeitsgruppe Seitencrash, der Technischen Arbeitsgruppe und der Ratinggruppe des Euro NCAP. Außerdem ist er Lehrbeauftragter der Fachhochschule in München im Bereich Fahrzeugsicherheit.

Richard Schram

Richard Schram
Technical Director
Euro NCAP

Vita

Richard Schram begann seine Karriere 2005 als Berater bei TNO Automotive. Von 2010 bis 2021 war er Technischer Leiter und Technischer Direktor bei Euro NCAP. Seit Januar 2023 ist er wieder als Technischer Direktor bei Euro NCAP tätig, nach einer kurzen Zeit als Direktor für Produktsicherheit bei Arrival.

Patrick Smith

Patrick Smith
Engineer, Structures and Restraints Research Division
National Highway Traffic Safety Administration

Vita

Patrick Smith hat an der University of Illinois Maschinenbau studiert und arbeitet seit 2010 auf dem Gebiet der Crashsicherheit und Aufpralltests. Bevor er 2015 zur NHTSA kam, war er bei MGA Research tätig und leitete ein Beschleunigungsschlittentest-Team, das Crashtests für Automobil-, Luftfahrt- und Militäranwendungen durchführte. Seit seinem Eintritt in die NHTSA hat er in den Abteilungen Regulierung, New Car Assessment Program und Fahrzeugsicherheitsforschung gearbeitet.

Dr.-Ing. Holger Staack

Dr.-Ing. Holger Staack
AUDI AG

Vita

Holger Staack studierte Maschinenwesen mit Schwerpunkt Leichtbau und Kunststofftechnik an der TU München. Anschließend promovierte er zum Dr.-Ing. am Lehrstuhl für Leichtbau der TU München. Seine Dissertation mit dem Titel „Experimentelle Charakterisierung und parametrische Simulation von Kunststoffkomponenten im Partnerschutz“ befasste sich mit der simulativen Versagensmodellierung von Kunststoffen in der Fußgängerschutzentwicklung. Seit 2016 ist er bei der AUDI AG in Ingolstadt in der Entwicklung Fußgängerschutz tätig.

Dr. Johannes Stingl

Dr. Johannes Stingl
Projektleiter Simulation
IDIADA Fahrzeugtechnik GmbH

Vita

Johannes Stingl studierte Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitete anschließend für Siemens in der Forschungsabteilung in München. Nach einem Wechsel an das Max-Born-Institut Berlin promovierte er mit einer Dissertation im Bereich der ultraschnellen nichtlinearen Optik. Seit 2014 ist er als Projekt- und Teamleiter für die IDIADA Fahrzeugtechnik GmbH in Ingolstadt tätig mit Schwerpunkt auf automobilem Fußgängerschutz.

Rafael Tucci

Rafael Tucci
Technical Coordinator for Latin NCAP and Global NCAP
Latin NCAP / Global NCAP

Vita

Rafael Tucci schloss 2012 sein Studium an der Universidad de la República (Uruguay) ab und arbeitete im Bereich Energie und Energieeffizienz, bevor er sich auf Verkehrssicherheit konzentrierte. Seit 2016 ist er als technischer Koordinator für Latin NCAP und Global NCAP in allen NCAP-relevanten Bereichen tätig, von der Entwicklung und Aktualisierung von Prüfprotokollen über Inspektionen bis hin zur allgemeinen Programmplanung. Außerdem hat er Veranstaltungen zur Förderung von Fahrzeugsicherheitstechnologien auf globaler und regionaler Ebene (Stop The Crash Partnership) technisch und sicherheitstechnisch betreut.

Thomas Unger

Thomas Unger
Bereichsleiter Datenanalyse und Simulation
Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH

Vita

Thomas Unger hat von 2000 bis 2006 Maschinenbau an der TU Dresden studiert und sein Diplom in der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik abgeschlossen. Als Student arbeitete er im Rahmen des GIDAS-Projektes mit und begleitete dort die Erhebung von Unfalldaten, photogrammetrische Unfallstellenvermessung und Rekonstruktion von Fußgängerunfällen. Von 2005 bis 2018 leitete er die ADAC Unfallforschung im Technik Zentrum Landsberg am Lech. Seit 2018 ist Thomas Unger Bereichsleiter der Datenanalyse und Simulation in der Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH und verantwortet auch den Bereich der Weiterbildung.

Horst Weinkopf

Horst Weinkopf
Director Group Innovation and Predevelopment
Astotec Automotive GmbH

Vita

Nach seinem Mechatronik-Studium im Jahr 1997 begann Horst Weinkopf seine Karriere bei Magna Steyr in der Entwicklung von Türen und Schließsystemen. 2011 wechselte er zu Astotec Automotive (ehemals Hirtenberger), wo er als Leiter der Forschung und Entwicklung für pyrotechnische Lösungen im Bereich Fahrzeugsicherheit tätig war. Seit Mitte 2023 ist er dort als Director Group Innovation and Predevelopment tätig.

Jan Wilsmann

Jan Wilsmann
BMW AG

Vita

Jan Wilsmann hat seinen Abschluss als Dipl.-Ing. im Maschinenbau an der TU Braunschweig gemacht. Im Rahmen seiner Abschlussarbeit im Jahre 2008 befasste er sich bereits mit dem Thema Fußgängerschutz und arbeitete direkt im Anschluss als Versuchsingenieur in diesem Bereich. Seit 2012 ist er für die BMW AG tätig und dort seit 2015 in der Abteilung „Konzepte Integrale Sicherheit“. In seiner derzeitigen Funktion ist Herr Wilsmann dort für die konzeptionelle Auslegung unter anderem zum Fußgängerschutz in mehreren Projekten mitverantwortlich. Seit Mitte 2016 ist er zusätzlich Sachgebietsverantwortlicher für das Thema Fußgänger- und Radfahrerschutz. In diesem Zug übernahm er auch die fachliche Vertretung in diversen Arbeitsgruppen zu diesen Themen bei VDA, ACEA, und ISO für die BMW AG.

Oliver Zander

Oliver Zander
Stv. Leiter des Referats Passive Fahrzeugsicherheit, Biomechanik
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Vita

Oliver Zander war nach seinem Studium an der Bergischen Universität-Gesamthochschule Wuppertal als Safety Engineer bei der Johnson Controls GmbH tätig. Seit 2002 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und dort seit 2009 stellvertretender Leiter des Referats Passive Fahrzeugsicherheit, Biomechanik. In der BASt ist er verantwortlich für den Fußgängerschutz (u. a. deutscher Vertreter der GRSP Informal Group DPPS, der EEVC-WG 17 „Fußgängersicherheit“ und den technischen Euro NCAP-Arbeitsgruppen „Passive Sicherheit“ u. „Fußgängerschutz“), das Euro NCAP-Testing sowie europäische Forschungsprojekte zur passiven Fahrzeugsicherheit.

Änderungen von Programm und Sprechern vorbehalten.

Eine Gemeinschafts- veranstaltung mit


BGS Böhme & Gehring GmbH

Sponsoren


.