Weitere Seminare:

Strukturoptimierung im Automobilbau - Grundlagen und Anwendungen


Beschreibung

Die wachsenden Anforderungen in der Automobilentwicklung sind heutzutage ohne den massiven Einsatz der Simulation nicht mehr zu erfüllen. Vor allem hat die simulationsgestützte Optimierung immer mehr an Bedeutung gewonnen, besonders im Hinblick auf den Leichtbau. So erfordert die angestrebte Reduktion der CO2-Emissionen eine Gewichtseinsparung, die ohne den Einsatz von Optimierungsprogrammen kaum zu erreichen ist. Das Potential zur Gewichtseinsparung wird schon in der Konzeptphase gelegt. Hier kann die Topologieoptimierung eingesetzt werden, um das beste Konzept zu bestimmen. Mit der Form- und Wandstärkenoptimierung können die Einsparungspotentiale dann wirklich erschlossen und umgesetzt werden. Zum Teil ergibt sich die Gewichtsersparnis auf indirekte Weise, wenn beispielsweise nach einer Formoptimierung ein Blechbauteil mit geringerer Wandstärke oder Aluminium anstatt Stahl zum Einsatz kommen kann. Gewichtsersparnis ist jedoch nur ein - wenn auch wichtiger - Einsatzbereich für Optimierung. Darüber hinaus lässt sich eine Optimierung für alle Zielsetzungen durchführen, die über Kenngrößen aus der Simulation charakterisiert werden können. Da kein Optimierungsverfahren existiert, das sich für alle Problemstellungen eignet, ist es wichtig, einen Überblick über die verfügbaren Optimierungsprogramme und deren Eigenschaften zu haben. Ziel des Seminars ist es, einen solchen Überblick zu vermitteln. Es werden die gängigsten und bewährtesten Optimierungsverfahren vorgestellt, wobei weniger Wert auf die exakte mathematische Formulierung und Herleitung gelegt wird, als auf die Vermittlung der Konzepte und der zugrunde liegenden Ideen. Darüber hinaus wird auch der praktischen Anwendung viel Raum gegeben. Ferner werden die Optimierungsmöglichkeiten anhand zahlreicher Anwendungsbeispiele aus der Praxis veranschaulicht. Dabei werden Fragen behandelt wie: Welche Optimierungsverfahren sind für verschiedene Problemstellungen geeignet und welche nicht? Wie groß ist der Optimierungsaufwand? Welche Verfahren minimieren den Zeitaufwand? Welche verschieden Formulierungsmöglichkeiten eines Optimierungsproblems gibt es und welche ist am vorteilhaftesten? Was kann zum Fehlschlagen einer Optimierung führen?

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker aus dem Bereich Forschung und Entwicklung, Anwender, die ihr Hintergrundwissen erweitern oder auffrischen, und Neueinsteiger, die einen Überblick über die Thematik gewinnen wollen.

Ziele

Die Teilnehmer gewinnen einen Überblick über verschiedene Optimierungsdisziplinen und -verfahren. Sie lernen, wie Optimierungsverfahren effizient eingesetzt werden, kennen aber auch deren Grenzen.

Inhalte

  • Lokale und globale Optimierungsverfahren und gekoppelte Strategien
  • Optimalitätskriterienverfahren
  • Bionische Optimierungsverfahren (CAO, SKO, Evolutionäre Algorithmen, Optimierung mit Partikelschwärmen)
  • Kopplung an FEM
  • Formulierungen des Optimierungsproblems
  • Sensitivitätsanalyse
  • Approximationsverfahren, Verwendung von Meta-Modellen
  • Bestimmung der wichtigsten Variablen und Variablenreduktion
  • Dimensionierung
  • Formoptimierung, Einsatz von Morphing
  • Topologieoptimierung
  • Robustheitsoptimierung
  • Multidisziplinäre und Mehrzieloptimierung
  • Zahlreiche Anwendungsbeispiele

Referenten

Prof. Dr. Lothar Harzheim
Opel Automobile GmbH

Harzheim Prof. Dr. Lothar Harzheim arbeitete nach seiner Promotion zunächst in der Gruppe von Prof. Dr. Mattheck (Deutscher Umweltpreis 2003) an der Entwicklung der bionischen Optimierungsprogramme CAO und SKO mit, bevor er zur Simulationsabteilung von Opel wechselte. Als Verantwortlicher für den Bereich Optimierung, Bio-Engineering und Robustheit hat er nicht nur die Optimierung im Unternehmen eingeführt und angewendet, sondern auch durch eigene Programme zur Topologieoptimierung den heutigen Entwicklungsstand mitgeprägt. Prof. Dr. Harzheim hält regelmäßig Vorlesungen und Seminare zur Angewandten Strukturoptimierung, unter anderem an der TU Darmstadt, und ist Autor des Buchs "Strukturoptimierung: Grundlagen und Anwendungen".

Termine & Orte

Datum Sprache Preis Code
03.09. - 04.09.2019 Deutsch 1340 EUR  (1590 EUR ab 07.08.2019 ) 3303
Ort  
Alzenau (carhs.training gmbh, Siemensstraße 12, 63755 Alzenau) » Anmelden
Referent  
Prof. Dr. Lothar Harzheim (Opel Automobile GmbH)
 
Kurszeiten  
Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr

Inhouse Kurs

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse Seminar buchen. Dann kommt der Trainer zu Ihnen ins Haus - Sie sparen Reisekosten und Reisezeiten. Schon ab 4 Teilnehmern aus Ihrem Unternehmen. Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Ihr Ansprechparter

Dr. Dirk Ulrich
Tel.: 06023 - 96 40 - 66
E-Mail: dirk.ulrich@carhs.de

Jetzt anfragen!

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.