Weitere Seminare:

Frühzeitige Reifegradsteigerung von Rückhaltesystemkomponenten im prototypenarmen Fahrzeugentwicklungsprozess


Beschreibung

Die Anzahl an zur Verfügung stehender Hardware für die Entwicklung von Rückhaltesystemen und Rückhaltesystem-Komponenten sinkt aufgrund des steigenden Kostendruckes in der Automobilentwicklung stetig. Dazu verlagert sich die Verfügbarkeit der zur Entwicklung notwendigen Hardware (Rückhaltesystem-Komponenten  und / oder Fahrzeugumgebungen) im Projektterminplan zunehmend nach hinten in die späten Fahrzeug-Entwicklungsphasen. Dies hat zur Folge, dass neben der reinen Funktionsentwicklung von Sicherheitsgurten und Airbags die Sicherstellung des erforderlichen Reifegrades und die Einhaltung der spezifischen Qualitätsanforderungen von Rückhaltesystemkomponenten neue Strategien und Entwicklungswege notwendig machen. In diesem Seminar werden aktuelle Risiken in der Entwicklung von Sicherheitsgurten und Airbags angesprochen und Ideen zur frühzeitigen Reifegradsteigerung von Sicherheitsgurten und Airbags erläutert. Dies erfolgt unter anderem mittels der Darstellung des Zusammenhangs zwischen Meilensteinen im Entwicklungsterminplan, den Anforderungen an Rückhaltesystemkomponenten und der Entwicklungsdauer von Rückhaltesystemkomponenten sowie der Beschreibung von Ansätzen zur Erstellung von Ersatz-Fahrzeugumgebungen im frühen Entwicklungsprozess. Aufgezeigt werden zudem die Projektterminpläne von herkömmlichen Fahrzeugentwicklungen und prototypenarmen Entwicklungen von Lead-Baureihen und davon abgeleiteten Fahrzeug-Derivaten. Betrachtet werden ebenso die Wechselwirkungen der Entwicklung von Sicherheitsgurten und Airbags mit umgebenden Bauteilen (z. B. Verkleidungsteile).

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar richtet sich an Entwicklungsingenieure und Projektleiter für Rückhaltesysteme und Rückhaltesystemkomponenten sowie Leiter von Teams oder Abteilungen im Bereich passive Fahrzeugsicherheit, die sich neben der reinen Funktionsentwicklung von Rückhaltesystemen einen Überblick über die Anforderungen der prototypenarmen Rückhaltesystementwicklung in Bezug auf Erreichung und Sicherstellung des notwendigen Reifegrades von Sicherheitsgurten und Airbags verschaffen wollen.

Ziele

Der Kurs gibt Denkanstöße und Ideen für eine erfolgreiche Vorgehensweise bei der Entwicklung von Rückhaltesystemkomponenten (Qualität und Reifegrad) in Fahrzeugentwicklungsprozessen in denen nur wenige Prototypen und eine geringe Anzahl an Fahrzeugumgebungshardware zur Verifikation und Optimierung der Systeme verfügbar sind.

Inhalte

  • Übersicht und Unterschiede von Fahrzeug-Entwicklungsterminplänen
    • Standard Projekt-Terminplan
    • Protoypenarme Entwicklung von Lead-Baureihen
    • Protoypenarme Entwicklung von Derivaten
  • Sicherheitsgurte
    • Beispiele Anforderungen an Sicherheitsgurte
    • Voraussetzungen und Timing für die Funktionsentwicklung
    • Timing für Homologation und Zertifizierung
    • Ideen / Möglichkeiten zur Erstellung von Fahrzeugumgebungen
    • Wechselwirkungen mit umgebenden Bauteilen
  • Airbags
    • Beispiele Anforderungen an Airbags
    • Voraussetzungen und Timing für die Funktionsentwicklung
    • Ideen / Möglichkeiten zur Erstellung von Fahrzeugumgebungen
    • Wechselwirkungen mit umgebenden Bauteilen

Referenten

Sandro Hübner
EDAG Engineering GmbH

Hübner Sandro Hübner studierte an der Fachhochschule Schmalkalden Maschinenbau und war im Anschluss an sein Studium an der Fachhochschule Schmalkalden als FEM-Laboringenieur tätig. Ab 2003 arbeitete er als Berechnungsingenieur für Insassensicherheit bei der EASi Engineering GmbH. Im Jahre 2006 wechselte er als Berechnungsingenieur für Fahrzeugsicherheit zur EDAG Engineering GmbH und ist dort seit 2013 Projektleiter für Fahrzeugsicherheit und CAE.

Termine & Orte

Datum Sprache Preis Code
14.10.2019 Deutsch 790 EUR  (940 EUR ab 17.09.2019 ) 3328
Ort  
Alzenau (carhs.training gmbh, Siemensstraße 12, 63755 Alzenau) » Anmelden
Referent  
Sandro Hübner (EDAG Engineering GmbH)
 
Kurszeiten  
Montag 10:00 - 17:00 Uhr

Inhouse Kurs

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse Seminar buchen. Dann kommt der Trainer zu Ihnen ins Haus - Sie sparen Reisekosten und Reisezeiten. Schon ab 4 Teilnehmern aus Ihrem Unternehmen. Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Ihr Ansprechparter

Dr. Dirk Ulrich
Tel.: 06023 - 96 40 - 66
E-Mail: dirk.ulrich@carhs.de

Jetzt anfragen!

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.