Weitere Seminare:

Seitenaufprall - Anforderungen und Entwicklungsstrategien


Beschreibung

Neben dem Frontalaufprall hat der Schutz im Seitenaufprall einen festen Platz innerhalb der Entwicklung von Kraftfahrzeugen. Die kontinuierliche Verschärfung der Verbraucherschutz- und Gesetzesanforderungen, durch z. B. neue Pfahl-Lastfälle (UN ECE R135 und U.S. NCAP neu), geänderte deformierbare Barrieren und den Einsatz des World-SID-Dummys (5 / 50 %ile) mit lastfallspezifischen Messmethoden bekommt die Entwicklung des Seitenaufprallschutzes weitere Impulse. Um diese neuen Anforderungen erfüllen zu können, ist ein tiefgreifendes Verständnis der hochkomplexen Phänomene und Wirkweisen beim Seitencrash notwendig, welches weit über das bloße Applizieren neuer Airbagvarianten hinausgeht. Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die heute üblichen Testverfahren inkl. der länderspezifischen Varianten, der gesetzlichen Bestimmungen und Verbraucherschutzanforderungen sowie einen Ausblick in die Zukunft. Weiterhin werden die eingesetzten Tools, Messmethoden und Kriterien, wie auch die virtuellen Methoden zur Crash- und Insassensimulation, sowie die Analyse des Verhaltens der Rückhaltesysteme behandelt. Darüber hinaus wird erläutert, wie ein zielführender Einsatz von CAE-Simulation und Hardwaretests zu optimalen Insassenwerten führen kann und gleichzeitig die Randbedingungen bzgl. Kosten, Gewicht und Time-to-Market berücksichtigt werden. Ein kleiner Workshop mit Crash-Datenanalyse und Kurvendiskussion vertieft das Verständnis.

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar richtet sich an Entwicklungsingenieure, die neu in der Seitencrashthematik sind oder schon erste Erfahrungen im Sicherheitsbereich gesammelt haben sowie Entwickler von Bauteilen, die eine seitencrashrelevante Funktion erfüllen müssen. Ferner ist es auch für Projektleiter und Führungskräfte interessant, die sich mit Seitencrashthemen auseinandersetzen und ein tieferes Verständnis dieses Themas erlangen wollen, um Prozessverbesserungen anzustoßen.

Inhalte

  • Einführung in die Problemstellungen des Seitenaufpralls
  • Erläuterung der unterschiedlichen Meßmittel, insbesondere der unterschiedlichen Dummies
  • Übersicht über aktuelle Testverfahren und seitenaufprall-relevante Schutzkriterien
    • Gesetzliche Tests (FMVSS 214, UN ECE R95, UN ECE R135 ...)
    • Andere Tests (Euro NCAP, U.S. NCAP, weitere NCAPs, IIHS, herstellerspezifische Tests)
  • Entwicklungsmethoden und -werkzeuge:
    • Crash- und Insassensimulation, Anwendungsbereiche und Grenzen
    • Analyse des Verhaltens von Schutz- und Rückhaltesystemen im Seitenaufprall, Darstellung der Randbedingungen, Grenzen, Konflikte und Probleme
    • Entwicklungsstrategie für ein optimales Rückhaltesystem für den Seitenaufprall
    • Zielführender Einsatz von CAE-Simulation und Hardwaretests zur Erarbeitung optimaler Insassenbelastungswerte
  • Workshop mit Analyse von Crash-Daten und Diskussion der Ergebnisse

Referenten

Stephanie Wolter
BMW AG

Wolter Stephanie Wolter, Dipl.-Ing. (FH) studierte Physikalische Technik an der Fachhochschule München. Seit 1995 ist sie bei der BMW AG in verschieden Bereichen zum Thema Seitenschutz tätig, wie Vorentwicklung, Seitenairbagentwicklung, Seitencrash und als Projektingenieurin in verschiedenen Fahrzeugbaureihen. Darüber hinaus vertritt sie die BMW AG in verschieden nationalen und internationalen Gremien, die sich mit Seitenaufprall und weiteren Aspekten des Seitenschutzes befassen, z. B. ISO-Working Groups, usw.

Bart Paul Peeters Weem
BMW AG

Peeters Weem Bart Peeters Weem, MSc. studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Eindhoven mit Schwerpunkt System- und Regelungstechnik. Seit 2003 arbeitet er bei BMW in der Fahrzeugsicherheit, zuerst als Berechnungsingenieur, später als Teamleiter und Projektreferent. Seit 2015 verantwortet er als Gruppenleiter die Auslegung Seitencrash-Gesamtfahrzeug der BMW 1er, 2er und 3er Reihe, MINI und BMW-i.

Termine & Orte

Datum Sprache Preis Code
21.10. - 22.10.2019 Deutsch 1340 EUR  (1590 EUR ab 24.09.2019 ) 3361
Ort  
Alzenau (carhs.training gmbh, Siemensstraße 12, 63755 Alzenau) » Anmelden
Referent  
Stephanie Wolter (BMW AG)
Bart Paul Peeters Weem (BMW AG)
 
Kurszeiten  
Montag 09:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr

Inhouse Kurs

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse Seminar buchen. Dann kommt der Trainer zu Ihnen ins Haus - Sie sparen Reisekosten und Reisezeiten. Schon ab 4 Teilnehmern aus Ihrem Unternehmen. Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Ihr Ansprechparter

Dr. Dirk Ulrich
Tel.: 06023 - 96 40 - 66
E-Mail: dirk.ulrich@carhs.de

Jetzt anfragen!

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.