Weitere Seminare:

Euro NCAP CRS-Installation Workshop


Beschreibung

Euro NCAP misst dem Kinderschutz eine hohe Bedeutung bei und hat deshalb von Beginn an eine Kinderschutzbewertung ins Rating integriert. Im Rahmen der aktuellen Überarbeitung des Ratings wird auch die Kinderschutzbewertung im Zeitraum 2013 - 2016 grundlegend überarbeitet. Bei den dynamischen Tests erfolgt 2013 ein Umstieg vom P Dummy auf den Q Dummy. Ab 2016 werden die Crashtests mit größeren Dummies durchgeführt: Der Q6 und der Q10 ersetzen die kleineren Dummies Q1,5 und Q3. Damit sollen die fahrzeugseitig verbauten Rückhaltesysteme besser als bisher geprüft werden, da bei den größeren Kindern die Rückhaltung nicht mehr durch den Kindersitz bzw. die darin verbauten Gurte oder Pralltische erfolgt, sondern im Wesentlichen durch den Sicherheitsgurt des Fahrzeugs. Parallel dazu hat Euro NCAP 2013 einen Kindersitz-Installationstest eingeführt. Hierbei wird überprüft, ob sich Kindersitze problemlos und sicher ins Fahrzeug einbauen lassen. Euro NCAP stellt dazu eine sogenannte Top Pick Liste mit Kindersitzen zusammen, die am Markt eine hohe Verbreitung haben, eine gute Bewertung in Kindersitztests (z.B. im Rahmen des European Test Consortium ETC oder ähnlicher Testprogramme) aufweisen und verschiedene Größen (Gruppe 0 - III) bzw. Einbaukonzepte (Gurtbefestigung, ISOFIX mit Stützfuß/Top Tether) repräsentieren. Mit diesen Sitzmodellen wird im Rahmen der Fahrzeugbewertung durch Euro NCAP ein Einbautest vorgenommen, bei dem z.B. überprüft wird, ob genügend Platz für die Montage des Sitzes verfügbar ist, ob der montierte Sitz stabil befestigt ist und ob die Verankerungspunkte problemlos erreichbar sind. Das Kinderschutz Bewertungsprotokoll erläutert die Anforderungen im Detail, dennoch könnte es bei dem Installationstest Interpretationsspielraum geben. Um das Vorgehen und die Sichtweise Euro NCAPs darzulegen, zeigt der Workshop das Verfahren in der Praxis auf. Sitze der aktuellen Top Pick Liste werden in verschiedenen Fahrzeugen montiert. Dabei wird das Bewertungsverfahren im Detail erläutert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen, um praktische Erfahrung zu sammeln. Der Installationstest kann auch in von Teilnehmern mitgebrachten Fahrzeugen bzw. mit mitgebrachten Kindersitzen durchgeführt werden. Wenn Sie dies wünschen, sagen Sie uns bitte rechtzeitig vor Kursbeginn Bescheid!

Wer sollte teilnehmen?

Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter aus der Fahrzeugentwicklung und der Kindersitzentwicklung, die für die Schnittstelle Fahrzeug-Kindersitz verantwortlich sind und den Euro NCAP Kindersitz-Installationstest in der Praxis kennen lernen wollen.

Ziele

Ziel dieses Workshops ist die Vermittlung praktischer Erfahrung mit dem neuen Euro NCAP Kindersitz-Installationstest: Wie wird der Test durchgeführt und worauf kommt es Euro NCAP an?

Inhalte

  • Theorieteil
    • Übersicht Child Occupant Protection Anforderungen bei Euro NCAP
    • Erläuterung des Einbautests
    • Berechnung des Kindersitz-Installations-Scores
  • Praxisteil
    • Einbau der Kindersitze aus der aktuellen Top Pick Liste in verschiedene Fahrzeuge

Referenten

Tobias Langner
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Langner Dipl.- Wirt.- Ing. Tobias Langner ist nach seinem Studium an der Universität Siegen seit 2002 wissenschaftlicher Angestellter beim Referat Passive Fahrzeugsicherheit, Biomechanik der Bundesanstalt für Straßenwesen in Bergisch Gladbach. Er ist Projektleiter für die Durchführung der Euro NCAP Crash Tests bei der BASt. In seiner Funktion als Euro NCAP Inspektor analysiert er zusammen mit einem Lead Inspektor von Euro NCAP die Fahrzeuge nach dem Crash.

Britta Schnottale
BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen

Schnottale Britta Schnottale ist bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Referat F2, Passive Fahrzeugsicherheit und Biomechanik, als wissenschaftliche Angestellte beschäftigt. Hier ist sie zuständig für Fragen der Sicherheit von Kindern in Fahrzeugen. Dies beinhaltet neben nationalen Forschungsprojekten auch die Mitarbeit in EU-Projekten zur Kindersicherheit (CHILD, CASPER). Sie war deutsches Mitglied der NPACS Working Group. Weiter ist Frau Schnottale Secretary der EEVC Arbeitsgruppe 18 (Kindersicherheit) sowie Mitglied der Euro NCAP Child Safety Working Group.

Termine & Orte

Keine Termine vorhanden

Inhouse Kurs

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse Seminar buchen. Dann kommt der Trainer zu Ihnen ins Haus - Sie sparen Reisekosten und Reisezeiten. Schon ab 4 Teilnehmern aus Ihrem Unternehmen. Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Ihr Ansprechparter

Dr. Dirk Ulrich
Tel.: 06023 - 96 40 - 66
E-Mail: dirk.ulrich@carhs.de

Jetzt anfragen!

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.